Home Unser Club Aktuelles RCB Kontakt Fotogalerie Historie Impressum
Orientierungssport Bei einer Orientierungssportveranstaltung kommt es nicht auf das Fahren von Höchstgeschwindigkeiten und Bestzeiten an, sondern auf das Orientierungsvermögen der Teilnehmer. Die Veranstaltungen finden im öffentlichen Straßenverkehr statt, wobei die StVO strikt einzuhalten ist. Die Aufgabenstellung besteht aus mehreren Fahraufträgen, die folgenden Inhalt haben können: Fahren nach verschiedenen Skizzen, Ermitteln von Orientierungspunkten auf Land- karten verschiedener Maßstäbe und anschließendes Abfahren der Punkte in einer vorgegebenen Reihenfolge, Fahren nach Beschreibung, Fahren nach Himmelsrichtungen. Die Hauptarbeit hat dabei nicht der Fahrer sondern sein Co (Beifahrer), der die exakte Streckenführung ausarbeiten und dem Fahrer ansagen muss. In der Regel werden Strecken zwischen 75 und 120 km bei dem Wettbewerb zurückgelegt. Der Orientierungssport ist heute neben dem Turniersport der einzige Motorsport, der mit geringem finanziellen Aufwand mit dem Familienauto volkssportmäßig betrieben werden kann. http://www.orie.de
designed by IMF Webdesign
© copyright by MC Auto-Mobil Berlin e.V.